Ausbildung MaDeKi-Pro®

Die Ausbildung vermittelt den deeskalierenden Umgang mit Patientinnen und Patienten, die aggressives Verhalten aufweisen. Aggressive oder gewalttätige Handlungen gegen Pflegepersonal, soziale Dienste und pädagogische Kräfte sowohl im Gesundheits- als auch im Sozialwesen sind vielfältig dokumentierte Probleme.

Demnach eröffnen sich Fragen wie:

  • Wie gehe ich mit aggressiven Verhaltensweisen um
  • Von welchen Krankheitsbildern sind Übergriffe am ehesten zu erwarten?
  • Wie kann ich das Risiko abschätzen und prophylaktisch gegen aggressives Verhalten angehen?
  • Wie steht es um die Versorgung nach einem Übergriff?

MaDeKi-Pro vermittelt Ihnen in einer praxisnahen Ausbildung u.a. den Umgang mit aggressivem Verhalten sowie, die Eigensicherung und den Selbstschutz. Dabei setzt die Ausbildung weiterhin auf folgende Schwerpunkte:

  • Definition von Aggression, Aggressionsmodelle, Aggressionstypen, Grundformen von aggressivem Verhalten
  • Prophylaktisches Arbeiten, Deeskalationsmanagement in unterschiedlichen Kontexten im Arbeitsumfeld, Umgang mit Stress und Vermittlung von Stressbewältigungsstrategien
  • Grundlagen der Kommunikation und deeskalierende Kommunikation, körpersprachliche Aspekte in Bezug auf Deeskalation
  • Wahrnehmung, Wertung und Bewertung von Situationen
  • Praktische Eigensicherung und Selbstschutz
  • Arbeiten mit und in den Deeskalationsstufen
  • Analyse der Einrichtung: Gefahrenquellen erkennen und nach Möglichkeit abstellen
  • Bei Übergriffen: Einzeltechniken zur Abwehr von physischer Gewalt
  • Koordination und Führung bei einer Fixierung, vorbereitende Handlungen
  • Fixierung von Patient*innen: Im Stehen, Sitzen Liegen, Transport von Patienten: mittels patientenschonender Techniken, Vermeidung des Asphyxia- Syndroms
  • Aufbau von Schulungen und Durchführung von Fixierungstrainings (Train the Trainer-Konzept)
  • Vermittlung und Umsetzung im Live Act Training (LAT)
  • Nachsorge im Anschluss an einen gewalttätigen Übergriffs: Nachbesprechung mit dem Personal, den Patientin*innen und im Team
  • Rechtsgrundlagen

MaDeKi steht für Management für Deeskalation und Krisenintervention für professionelle Helfer*innen.

Dauer: 15 Tage, jeweils 3 Tage von Freitag bis Sonntag

Ort: Inhouse oder in Siegen

Aufwendung: 3390,00€

Teilnehmeranzahl: maximal 14 Teilnehmer*innen